Image Die Tagung beleuchtet die demographische Veränderung in unserer Gesellschaft. Während die wirtschaftlichen Folgen – etwa für die Alterssicherung oder das Wirtschaftswachstum – seit längerem in der Politik und in den Medien thematisiert werden, analysieren die Referenten die gesellschaftliche Dimension einer überalterten schrumpfenden Gesellschaft.
Bild: (Tagungs- und Seminarzentrum
Schloss Marbach)
 

AGENDA - 06. Oktober 2007

12:00 Uhr Registrierung
Reichhaltiger Begrüssungskaffee
13.00 Uhr Begrüssung
Christoph Raithelhuber, 1. Vorsitzender Themen unserer Zeit - Begegnungen, Gespräche, Impulse e.V.
13.10 Uhr Demographische Trends in Europa
Dr. Thomas Fent, Institut für Demographie, Österreichische Akademie der Wissenschaften
Lit.: http://www.demografische-forschung.org

Kassandra und ihre Bevölkerungsprognosen
Dr. Reinhard Meier, Redaktor, Neue Zürcher Zeitung, Zürich

Welche ethischen Werte spielen für uns (Deutsche/Europäer) eine besondere Rolle
Professor Dr. Johannes Gründel, Universität München

Moderation: Dr. Dieter Distler
15.30 Uhr Kaffeepause
16.00 Uhr

Was erwartet uns in einer entpopularisierten Gesellschaft – am Beispiel Ostdeutsche Bundesländer
Professor Dr. phil. Christian Thomas Reutlinger, Hochschule für Angewandte Wissenschaften St. Gallen/Rorschach

Demographische Entwicklung: Wie lässt sich unser Gesundheitswesen in der Zukunft noch finanzieren?
Dr. Dieter Jung, Jung Gruppe, München/Martinsried

Der Vorteil der Schweiz im demographischen Wettbewerb
Dr. Boris Zürcher, Chefökonom und Mitglied der Geschäftsleitung, Avenir Suisse
Moderation: Werner von Baum

19.30Uhr Abendessen
anschliessend Fortsetzung der Diskussion und Networking
- Änderungen vorbehalten -

Nach den Vorträgen ist jeweils eine Diskussion mit dem Referenten und unter den Teilnehmern vorgesehen. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Die Tagungskosten betragen € 220 (€ 390 für Paare) und schliessen sämtliche Konsumationen einschliesslich der Getränke zum Abendessen ein. Die Tagungsgebühr ist zahlbar vier Wochen nach Erhalt der Teilnahmebestätigung.

Für die Übernachtung auf Schloss Marbach ist der Verein Vermittler, die Abrechnung erfolgt direkt mit dem Schloss Marbach.